Die 5 Großgemälde der Halle
Weitere Gemälde der Halle
Der Weg zur Walpurgishalle
Bauschäden der Halle
Die Gemälde der Sagenhalle
Die Gemälde der Parsifal Halle
Der Weg zur Sagenhalle
Spuren der Sagenhalle im Riesengebirge
Im renovierten Zustand
Der Weg zum Hendrich Haus
Das Hendrich Haus vor der Renovierung
Die 12 Großgemälde der Halle
Weitere Gemälde der Halle
Der Weg zur Nibelungenhalle
Bauschäden der Halle
Die Nibelungenhalle vor der Renovierung
Die Bilder des Hendrichsaals
Spuren des Hendrichsaals
Raum 1 - Nordische Vorzeit
Raum 2 - Christliche Legende
Raum 3 - Heldenepen, ältere und neuere Volkssage
Der Weg zur ehemaligen Halle
Spuren der Halle Deutscher Sagenring
Die Nibelungenhalle

Die Nibelungenhalle



Zum 100. Geburtstag von Richard Wagner wurde die Nibelungenhalle 1913 auf dem Drachenfels in Königwinter/Rhein eröffnet.
Zwölf Großgemälde zur Nibelungensage, eine ganze Reihe von Gemälden zum Parsival Mythus, welche aus der
ehemaligen Halle Deutscher Sagenring stammen und noch weitere verschiedene Gemälde
sind dort in der eindrucksvollen Kuppelbauhalle zu besichtigen.
Der Halle angegliedert ist ein artenreicher Reptilienzoo.

Kontakt: www.nibelungenhalle.de



Drache und Drachenhöhle

Zurück

Weiter



Im Jahr 1933, zum 50. Todestag von Richard Wagner, wurde die Halle durch eine Drachenhöhle und einen vom Bildhauer Franz Josef Krings (im Bild) entworfenen Drachen erweitert.



Bauskizze



Bauskizze (Längenschnitt) der Nibelungenhalle von 1912.



Hendrichbüste



Die Hendrichbüste stammt von dem Bildhauer Prof. Heinrich Splieth.